Gelesene Bücher im Dezember 2014

08.12.2014 22:18

                          

                                                  

Ben meets love von Leucardia Sommer

Ben    ist in Sarah verliebt doch die ist die Freundin seines besten Freunde ,kompliziert aber wahr .Was tut man nun? Sie sich aus dem Kopf schlagen ,doch das ist leichter gesagt als gemacht .Dann lernt er seine neue Nachbarin kennen. Und  er  verguckt sich  Hals über Kopf in Melanie,doch in der ersten Nacht  passiert ihm ein dummes Missgeschick ,das alles in Frage stellt.Und dann   geigt  ihm Patrizia ,Melanies eineiige Zwillingsschwester ordentlich die Meinung.Wird Melanie ihm verzeihen ? Ist sie überhaupt die richtige? Oder  er für Melanie? .Das Liebeskarussell dreht sich    weiter.


Man kommt dank dem  lockeren Schreibstil flott in die Geschichte rein auch ohne die beiden vorhergehenden Teile zu kennen. Man zittert ,lacht und weint mit den Protagonisten ,die so herrlich  natürlich sind und mit denen man sich sofort identifizieren kann.


Ein Roman um Menschen wie du und ich   ohne Modelmaße dafür mit Ecken und Kanten wie jeder von uns. Ein herrliches  Lesevergnügen von dem man nicht genug bekommen kann

 

Taghelle Nacht von Valentina Kramer

 Lisa ist  eine Geisterjägerin und hat ne  recht  große Klappe ,doch die täuscht nur über ihr großes Herz hinweg . Bei ihrem letzten Auftrag hat sie sich sich  mit dem Falschen angelegt ,denn dieser Nachtgeist ist ne Nummer zu groß für sie  und belegt sie mit einem Fluch. Doch um  den Fluch rückgängig zu machen und nicht selbst zu einem Nachtgeist zu werden muss sie den finden ,der ihn ihr verpasst hat. 

Und so macht sich  Lisa mit der Schnodderschnute auf  den Geist zu finden.
Und trifft den Nachtelf Elias  und es kribbelt gewaltig ,doch  kann sie ihm trauen ? Oder sich selbst ? Die Gefühle fahren Achterbahn doch wo wird es enden?

Eine spannende Geschichte  über zwei Menschen ,die  auf unterschiedlichen Seiten stehen  und doch  nicht so verschieden sind wie sie denken .Es kribbelt  zwischen ihnen obwohl es nicht sein darf,denn darf man den Feind   lieben?
Mensch und Nachtelf  wer ist das Gute  und wer das Böse? 
Das Gefühlschaos der Protagonisten  wird  so  schön beschrieben  man mag  es nicht aus der Hand legen  und schon ist man am Ende .Doch ist es das Ende?
Ich hoffe nicht ,denn  es könnte gerne noch weiter gehen .

 

  Winterzauber wider Willen  von  Sarah Morgan

Kayla Green  mag  Weihnachten nicht  und würde am liebsten  irgendwo hin flüchten fernab des ganzen Festtagstrubels.Und so  ist sie  mehr als froh als ihr Chef ihr  einen neuen Auftrag verschafft ,der sie in die Berge führt.Sie soll dort ein Konzept für Jackson O´Neil s Urlaubsresort entwerfen.Layla   will sich dort in eine einsame Blockhüttte verkriechen ,arbeiten und  hofft  so dem Weihnachtstrubel zu entkommen,doch sie hat  nicht mit jacksons  Familie gerechnet. 
Besonders Jacksons Großvater schafft  es innerhalb kürzester Zeit aus der taffen  Karrierefrau  wieder das kleine   ,einsame Mädchen  zu machen.Doch  keiner soll das sehen   und dann beginnt Layla Gefühle wieder zu entdecken ,die sie lange schon vergraben hat.
Jackson indes  hat Kaylas Fassade durchschaut und gibt nicht auf um sie zu werben.
All das spielt in einer märchenhaft schönen Winterlandschaft.die man sich dank der detaillierten Beschreibung der Autorin wunderbar vorstellen kann.
Die beiden Protagonisten wachsen einem schnell ans Herz und  man  fiebert mit Jackson mit um seine Traumfrau und um seine Hotelanlage.
Wird es ihm gelinge beides zu retten? 
Nehmt euch  auf jeden Fall genügend Taschentücher mit beim lesen,es  darf geweint werden .An sehr berührendes Buch,das man nicht mehr aus der Hand legen kann.

 

  Ich bin ...... Das Ende von Celeste Ealain

Die Welt ist anders als wir sie kennen,die Vampire haben das Sagen ,Menschen werden wie Vieh gehalten und wegen ihres Blutes gejagt.Es gibt sogenannte Blutfarmen  und  der Headhunter Edrian   fängt in der Wüste eine Menschenfrau .Als er sich ein kleines Schlückchen von ihr gönnt beginnt er sich zu verändern.Er wird stärker,wächst   im gesamten Körperbau  und ist  süchtig nach dem Blut der Menschenfrau ,was ihm gewaltig stinkt.Sind doch die Menschen seiner Meinung nach doch  nichts wert ,aber  ohne das Blut von   Silena stirbt er  .Und so  muss er unfreiwillig mit Silena ein Team bilden ,denn Magnus will Silena unbedingt  zur Zucht benutzen und das ist alles andere als  gut,ist doch Edrian  völlig auf sie angewiesen.Und so machen die beiden sich auf die Flucht .
Edrian ist anfangs ein echter  Großkotz  doch   langsam aber sicher  muss er feststellen ,das die verhasste Menschenfrau nicht nur seinen Körperbau sondern auch seine Einstellung  zu Menschen und zu ihr im Speziellen verändert.
Manche Situationen in die er  unfreiwillig  reinschliddert zaubern einem ein Grinsen ins Gesicht ,der Wandel vom großspurigen Vampir zum  verliebten Vampir    geht still und  leise  von statten   und  Edrian wird einem immer sympatischer.
Silena  hingegen wurde von ihrem Volk in der Wüste ausgesetzt weil sie anders  ist ,doch  warum  das so ist und was sie bewirkt merkt sie erst  nach ihrer Gefangennahme und der gemeinsamen Flucht  mit Edrian.Sie stellt plötzlich fest wei es ist wenn jemand  auf sie angewiesen ist ,sei es  auch nur wegen ihrem magischen Blut .Und   irgendwann auf der Flucht ändern sich auch ihre Gefühle  und  sie sehnt  den Tag herbei an dem Edrian  sie nicht nur als wandelnden Blutbeutel sieht sondern als Frau.Doch wird er über seinen Schatten springen können?


Das Buch ist   sehr spannend  man mag es kaum aus der Hand legen und somit hat es mich eine fast schlaflose Nacht gekostet,da ich unbedingt  weiter lesen musste .Die Thematik was macht ein Vampir wenn die  Menschenfrau ihre Tage hat wurde ja wirklich sehr detailliert abgehandelt ,was einerseits  etwas gewöhnungsbedürftig ist weil eben  über solche Themen   meist ein Mantel des Schweigens  gedeckt wird. Doch   Edrians Kampf  während dieser Zeit  war  sehr gut geschildert und  zeigt uns eindringlich  mit welchen Problemen auch Vampire  zu kämpfen haben .


Ein wirklich tolles Buch da sich in knapp zwei Tagen gelesen habe  und  nun bin ich auf die Fortsetzung gespannt.

 

  Eliza -einfach zauberhaft  von  Sophia Farago 

Eliza lebt im England des frühen 19. Jahrhundert nach dem Tod ihres verlobten bei ihrem Bruder und dessen Frau .Doch die beiden  sind zwar nicht unfreundlich zu ihr ,aber  gerade an Weihnachten kommt da überhaupt keine Stimmung auf .Und so nimmt sie die Gelegenheit  die Feiertage mit der reizenden Lady Aby, einer Großtante ihrer Freunde zu verbringen   wahr.
Die alte Dame  träumt von den schönen Weihnachtstagen ihrer Kindheit und so erklärt sie  Eliza  zu ihrer Nicht und den zufällig vorbeikommenden  Andrew Brown  zu ihrem Neffen. Die drei verbringen wunderschöne tage im festlich geschmückten Haus .Als Andrew dann Eliza unterm Mistelzweig küßt,geht für Eliza ein Traum in Erfüllung,doch leider kann der nicht wahr werden denn sie ist die  Schwester des  Viscounts  und er nur ein Diener.
Kann der Wunsch der  alten Lady  in Erfüllung gehen und die beiden Menschen ,die ihr so schöne Stunden beschert haben  ein Paar werden?


Ein wunderschöner Roman der  einen ins alte England zur Weihnachtszeit zurück versetzt,wirklich  lesenswert 

 Das Vermächtnis des Unbekannten von Marc Weiherhof

http://www.lovelybooks.de/autor/Marc-Weiherhof/Das-Verm%C3%A4chtnis-des-Unbekannten-1121354647-w/rezension/1126468910/

 Lichtgefährten -Zusammenkunft von Patricia Vonier 

 Herzen im Schnee von Edna Schuchardt 

Katharina Peters Vergeltung  1.Das Mädchen 

das ebook beginnt mit  einer Beschreibung der einzelnen Personen ,was  ich recht  gelungen fand,kann man sich so  doch  schnell ein Bild der Protgaonisten machen.Leider  ist man  kaum drin auch schon wieder am Ende angelangt.

Hanna  Jakobs ist Sonderermittlerin des BKA für vermisste Frauen und Kinder und soll nun einem Kollegen aushelfen,was ihr gar nicht so gefällt ,denn der Vermißte ist ein Anwalt und fällt somit eigentlöich nicht unbedingt in ihr Revier.Doch im Zuge der Ermittlungen wird schnell klar das  zwischen dem verschwundenen Anwalt und den beiden vermißten Mädchen  mehr als nur  ein Zusammenhang besteht.Doch alle Befragten schweigen hartnäckig.Doch gerade dann wenn es spannend wird ist man schon am Ende des ersten teils angekommen.
Jede Menge ungeklärter Fragen bleiben übrig ,die  hoffentlich  in den nächsten Teilen geklärt werden

 Zeitrausch -Spiel der Gegenwart von Kim Kestner 

auch hier geht es sofort wieder spannend und actionreich weiter .Alison versucht eine Realität zu finden in der sie gemeinsam mit Kay leben kann.Dazu springt sie wieder durch die Zeit,wobei sie einmal  ihre Zukunft mit Kay sieht .Doch wird die Wirklichkeit oder ist es nur wieder eine der Realitäten der Show? Und so setzten die beiden alles daran das  die Show nicht  weitergeht und sie  immer wieder in die verschiedenen Realitäten  springen müssen.um genau das zu verhindern.
Wird es ihnen gelingen  schnell genug gemeinsam zu springen und den  Häschern zu entkommen? Und werden sie  auch die richtige Zeit  treffen ? Viele Wenns und Aber  und man hofft und bangt mit Alison und Kay.

es war nicht immer leicht  den Durchblick durch die vielen Zeitsprünge zu behalten,doch  spannend war es alle mal.Jedes Mal , wenn ich dachte nun haben sie endlich geschafft  kam wieder irgend ein unerwartetes Detail  zum Vorschein das alles zu nichte machte,doch letztendlich siegt die Liebe und  den beiden  gelingt der richtige Sprung und mit der Unterstützung aller Alisons und Kays  schaffen sie das Unmögliche  ,die Show zu  beenden und ihr gemeinsames Leben zu zweit zu bekommen.
 
ein fulminantes Ende einer tollen Triologie ,die von mir aus noch hätte  weiter gehen könnte und nun leider ist es ja zu Ende .Irgendwie wachsen einem die Figuren doch ans Herz  und man mag sie nicht gerne gehen lassen

 Ein Vampir für jede Gelegenheit von Kerrelyn Sparks

Seit im Internet ein Video aufgetaucht ist ,das die Tötung eines Vampirs zeigt ist die Vampirbevölkertung in heller Aufregung. Gregori Holstein wird aussersehen sich an den Presidenten von Amerika um Hilfe zu wenden,doch der verlangt eine Gegenleistung. Gregori soll die Presidententochter Abby nach China begleiten. Zwischen den beiden besteht vom ersten Moment an eine unheimliche Anziehungskraft doch kann das gut gehen ? Eine Presidententochter und ein Blutsauger. Abby verabscheut den Bluttrinker ,doch die magische Anziehungskraft und die Hartnäckgkeit mit der Gregori um Abby wirbt lassen ihre Gefühle immer stärker werden.Abby will unbedingt ihre schwer kranke Mutter retten und würde alles dafür tun und so setzt sie alles daran auf die Mission nach China mit zu dürfen.Dort lauern Gefahren auf sie und Gregori ,die weitaus schlimmer sind als ihre Gefühle zu einander.Ein Dämon versucht alles um sie an ihrer Mission zu hindern. Und erst dort gesteht sich Abby ihre Gefühle für Gregori ein ,doch ist es vielleicht schon zu spät für ein Leben zu zweit? Auch Gregori muss mit sich und seinen Gefühlen kämpfen und als er gefangen genommen wird und Abby nicht mehr beschützen kann gerät seine gesamte Welt aus den Fugen.
 
Der Roman nimmt einen von Beginn an gefangen,man spürt förmlich das Knistern zwischen den Beiden,doch kann das gut gehen ? Besonders nachdem seine Mutter Abby unmissverständlich klar gemacht hat ,das sie als Schwiegertochter herzlich willkommen ist. Da konnte ich mir die beiden sehr gut vorstellen und konnte mir das Grinsen kaum verkneifen.Die Geschichte ist durchgehend spannend und die Romantik kommt auch nicht zu kurz.Kurzum ein Buch , das vollauf begeistert und in einer Nacht gelesen wurde
 
Eve wurde von ihrere großen Liebe Peter verlassen wegen einer Jüngeren und  um darüber hinweg zu kommen stürzt sich Eve Hals über Kopf in    neue Bekanntschaften .Doch das klappt nicht wie gewünscht ,denn Peter spuckt ihr noch immer im Kopf herum und so versucht sie  ihn wieder zurück zu bekommen.Doch ist  der Typ das ganze überhaupt wert?


Ein unterhaltsamer kurzer Roman um den Verlust einer Liebesbeziehung und dem Versuch damit klar zu kommen und wieder nach vorn zu schauen.
Die Gefühle von Eve konnte man sehr gut nachempfinden und man  war selbst vielleicht schon  in einer ähnlichen Situation.
Gut beschrieben und   wie immer  lesenswertes Werk von Nancy Salchow   hätte gerne länger sein dürfen.

 Lichtgefährten - Zusammenkunft von  Patricia Vonier

als die junge  ,arbeitslose Architektin Sara mit dem geheimnisvollen König Kimaldor zusammenstößt gerät ihre bis dahin heile Welt aus den Fugen
Man  hat ständig den Eindruck das Nimruel Sara nicht mag,vielleicht weil es zwischen Sara und dem König knistert ,sie jedoch  verheiratet ist .Was bei dem Heerführer des Ritterordens nicht unbedingt auf große Freude stößt.Doch auch sonst ist Nimruel etwas kauzig und bärbeissig ,einzig bei Kialdors  kleiner Tochter ist er Wachs in deren Händen.. Auf Geheiß des Königs nimmt sie der  kauzige Heerführer Nimruel mit auf das Schloss .Dort kommen sich die drei  näher und   nach  einigem hin und her  entwickelt sich eine  Freundschaft zwischen ihnen.
gegen Ende des Buches ,das recht spannend  gehalten ist  erfährt man endlich warum Sara   so wichtig  für Kimaldor ist und warum Nimruel ( mein heimlicher Favorit) immer so  knorrig ist .Und    man kann einfach nicht anders als auf die Fortsetzung warten

.